Reparatur zweier Samsung 226BW

Der erste Monitor blieb nach dem Anstecken völlig tot. Nach dem Zerlegen fielen einige defekte Kondensatoren auf:

Bauteil # Bauteilwert Ersetzt durch gemessenes Austauschteil
C111 820µF 25V 1000µF 16V 990,3µF
C112 820µF 25V 1000µF 25V 921,1µF
C113 330µF 25V 330µF 25V 327,1µF
C114 820µF 25V 1000µF 16V 984,1µF

Beim anderen Monitor flackerte nach dem Einschalten nur der Einschaltknopf. Auch dort waren einige Kondensatoren defekt, welche ich ebenfalls austauschte.

Bauteil # Bauteilwert Ersetzt durch gemessenes Austauschteil
C111 820µF 25V 1000µF 16V 1089µF
C112 820µF 25V 1000µF 16V 1040µF
C113 330µF 25V 330µF 25V 333,7µF
C114 820µF 25V 1000µF 16V 1289µF
C316 820µF 25V 1000µF 16V 747,6µF
C317 820µF 25V 1000µF 16V 958,9µF

Bei beiden Monitoren war die Reparatur ein voller Erfolg. Leider hatte ich nicht mehr genug Konddensatoren mit der verbauten Spannungsfestigkeit von 25V vorrätig, jedoch sollten die neuen Kondensatoren mit 16V auch noch den 13V des Netzteils Stand halten. Zudem war beim zweiten Monitor das Panel beschädigt, weshalb dieser nur noch als Ersatzteilspender für einen anderen Monitor in Frage kommen wird.

Die Netzteilplatine des ersten Monitors. Sämtliche Kondensatoren am Aussgang sind aufgebläht. Im Bild unten links

Die Netzteilplatine des ersten Monitors. Sämtliche Kondensatoren am Aussgang sind aufgebläht. Im Bild unten links

Die Netzteilplatine des zweiten Monitors. Sämtliche Kondensatoren am Aussgang sind aufgebläht, zudem die beiden beim Inverter. Im Bild unten links und in der Mitte

Die Netzteilplatine des zweiten Monitors. Sämtliche Kondensatoren am Aussgang sind aufgebläht, zudem die beiden beim Inverter. Im Bild unten links und in der Mitte

Schreibe einen Kommentar