Reparatur eines CTEK XS 7000

Ähnlich wie beim XS 3600 tat sich auch bei diesem Ladegerät nach dem Einstecken nichts.

Jedoch war ich nicht der Erste, der versucht hatte, das Gerät zu reparieren. So wurden bereits augenscheinlich einige defekte Bauteile wie Widerstände, der Hex-Inverter und der Power-Mosfet ausgetauscht. Jedoch funktionierte es nach wie vor nicht.

Beim Durchmessen des Mosfets musste ich feststellen, dass kein DS-Schluss wie beim 3600 vorliegt und der FET vermutlich noch intakt ist. Es musste also an etwas anderem liegen. Ich testete wiedereinmal den Optokoppler und dieser erwies sich schon wieder als defekt.

Nach dem Austausch des Optokopplers und dem Zusammenbau des Gehäuses war das Ladegerät wieder bereit für den Einsatz.

 

 

2 Kommentare

  1. Konrad März 1, 2018 7:55 pm  Antworten

    Hi
    Hätte hier auch ein 7000er was streikt. Würden sie auch dieses reparieren?

    • Markus März 8, 2018 5:09 pm  Antworten

      Hallo Kanrad,
      Lieder kann ich hier keine Reparatur anbieten, da ich einerseits bisher zu wenig Freizeit dafür habe und zum anderen da die Geräte oft sehr unterschiedliche Fehler haben und die Suche sehr viel Zeit frisst, sodass eine wirtschaftliche Reparatur kaum durchführbar ist.
      Ich habe auch noch einige CTEKs herumliegen, die noch auf ihre Reparatur warten. Ich möchte auf meiner Homepage eigentlich nur zeigen, dass es möglich ist diese Geräte zu reparieren und woran es dann bei mir lag. Vielleicht hilft das dem einen oder anderen.
      Aber in den Kleinanzeigen konnte ich schon einige Personen ausmachen, die anscheinend für einen Festpreis einem bei unverbasteltem Gerät eine Reparatur durchführen.
      Gruß,
      Markus

Schreibe einen Kommentar